Veranstaltungen der KEB

Trauerbegleitung Fortbildung 2023

Wege und Möglichkeiten um Trauernde zu begleiten
Do. 26.01.23 09:00 - 21.07.23 17:00
Veranstaltung ausgebucht
Haus Tobias
Haus Tobias
Die Begleitung Trauernder gehört zu den Kernaufgaben der Seelsorge und ist gerade in Zeiten wie heute, in denen Trauer eher als störend empfunden wird und der Mensch funktionieren soll, von fundamentaler Bedeutung.
Die Fortbildung Trauerbegleitung befähigt zur Begleitung Trauernder sowohl im Gespräch wie auch durch religiöse Rituale; es werden unterschiedliche Formen der Begleitung in Betroffenengruppen und für Einzelne vorgestellt. Eigene Erfahrungen dienen der Reflexion.

Der Kurs gliedert sich in vier Module:
-Trauer beschreiben 26.01./27.01.2023
-Trauer verstehen 02.03./03.03.2023
-Trauer begleiten 11.05./12.05.2023
-Trauer gestalten 20.07./21.07.2023

Zwischen den Modulen treffen sich Lerngruppen je einmal selbstorganisiert.

Zielgruppe: Mitarbeiter*innen in der Seelsorge, in Hospizgruppen, in der Klinikseelsorge, Berufe im Gesundheitswesen und der Beratung - berufsübergreifend

Uhrzeiten: jeweils von 9.00 bis 17.00 Uhr

Wo: Haus Tobias
Trauerbegleitung Fortbildung 2023

Trauer beschreiben

Trauerbegleitung Fortbildung
Do. 26.01.23 09:00 - 27.01.23 17:00
Veranstaltung ausgebucht
Haus Tobias
Haus Tobias
Der erste Schritt einer Trauerbegleitung ist die Beschreibung der Trauer. Trauende sollen gestützt werden, Ausdrucksformen ihrer Gefühle, Ängste und Schmerzen zu finden. In der Fortbildung werden Trauerbegleiter dafür ausgebildet.

Selbstverteidigung

Mit gezielten Aikido-Techniken Körper und Geist für Stresssituation schulen
Fr. 27.01.23 19:15 - 20:45
Schillerschule - Halle 1
DJK-Lechhausen
Sport- und Gymnastik
Erlernen von Techniken zur Stärkung von Stressituationen

Frau.Macht.Veränderung ABGESAGT

Workshop zur MISEREOR-Fastenaktion 2023
Sa. 28.01.23 09:00
Veranstaltung entfällt
Haus Sankt Ulrich
KEB im Bistum Augsburg
Mit der Fastenaktion stellen wir Fragen und finden Antworten, um gemeinsam gegen globale Ungerechtigkeiten zu handeln. Im Jahr 2023 geht es in der Fastenaktion um die gleichberechtige Mitwirkung von Frauen in gesellschaftlichen Entscheidungen. Das Thema der Geschlechtergerechtigkeit wird im Länderkontext von Madagaskar und mit zwei unserer dortigen Projekte behandelt. Die madagassische Gesellschaft ist geprägt von einer strukturellen Benachteiligung von Frauen. Besonders im ländlichen Madagaskar erfahren Frauen vielfach Diskriminierung.

Allerdings wollen wir den Blick auch auf unsere Gesellschaft richten. Wie steht es um die Geschlechtergerechtigkeit in Deutschland? In welchen Bereichen machen Frauen bereits Veränderung und wo sind sie auch hier noch benachteiligt?

Neben der Fastenaktion werden wir uns auch dem neuen Hungertuch von Künstler Emeka Udemba widmen. Unter dem Titel „Was ist uns heilig“ führt uns das MISEREOR-Hungertuch 2022/2023 die komplexen Multikrisen unserer Tage vor Augen. Klima, Kriege, Pandemien: Wo liegen die Schwachstellen unserer politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Strukturen?

Die Veranstaltung wurde abgesagt.
Gerne können Sie sich bei Interesse unter 0821 3166-8822 oder info@keb-augsburg.de über alternative Angebote zur MISEREOR-Festenaktion informieren.



In Zusammenarbeit mit:

Abteilung Weltkirche im Bistum Augsburg
MISEREOR in Bayern

Mutter-Tochter-Tag

Alles rund um die Fruchtbarkeit
Sa. 28.01.23 09:00
Haus Sankt Ulrich
Ehe- u. Familienseelsorge
Was für ein Luxus: Ein Tag nur für Mutter und Tochter – ganz ohne die anderen! Einen ganzen Tag lang schauen wir uns gemeinsam mit anderen Mutter-Tochter-Paaren die spannenden Themen Pubertät, Frau werden und Frau sein an. Nach einem gemeinsamen Start gehen die großen und kleinen Teilnehmerinnen in zwei Gruppen:
Die Töchter erfahren in der Zyklus-Show alles rund um die Pubertät und Fruchtbarkeit. Spielerisch, mit Musik und kleinen Überraschungen klären wir Fragen wie „Warum gibt’s die Pubertät überhaupt? „Wie verändert sich der Körper?“ und „Warum bekommt ein Mädchen die Periode?“. Es ist uns ein Herzensanliegen, den Mädchen bereits den Beginn in diese besondere Zeit wertschätzend und mit viel Feingefühl darzustellen mit dem Ziel, dass sie sich darüber freuen können, eine Frau zu werden.
Die Mütter erleben währenddessen die „Zyklusreise in den Körper der Frau“. Sie erinnern sich an ihre eigene Pubertät und was ihnen selbst geholfen hat, diese Zeit leichter zu erleben. Was kann ich meiner Tochter am Beginn dieser besonderen Zeit mitgeben? Was verbindet uns im gemeinsamen Frau-Sein? Mütter bekommen hier viel Fachwissen wunderbar aufbereitet mit dem Ziel, ein besseres Verständnis für ihren eigenen Körper und dem ihrer Töchter zu bekommen. Denn wir Frauen sind kein Uhrwerk, das immer gleich tickt – im Gegenteil. Unsere Hormone beeinflussen uns jeden Tag aufs Neue. Und das darf auch so sein.

90,00 € pro Mutter-Tochter Paar, jede weitere Tochter 25,00 €
So. 29.01.23 19:30 - 21:00
Pfarrheim
St. Elisabeth
Tanz fördert die Beweglichkeit und Koordination des Körpers und hält den Geist wach, sich an Schrittfolge und Tanzfiguren zu erinnern. An fünf Abenden werden unter Anleitung Tänze aus dem gesamtdeutschen Sprachraum erlernt. Tradition ist nicht nur Brauchtum, sondern fordert auch die Gesundheit.

Das beratende Kurzgespräch - Aufbaukurs

Im Aufbaukurs geht es darum, Metaphern, Bilder und Geschichten aufzugreifen und im Gespräch gezielt einzusetzen
Mo. 30.01.23 15:30 - 03.02.23
Veranstaltung entfällt
Haus Tobias
Haus Tobias
Nach einer grundlegenden Wiederholung der Inhalte vom Grundkurs „Kurzgespräch“ geht es im Aufbaukurs darum, Metaphern, Bilder und Geschichten aufzugreifen und im Gespräch gezielt einzusetzen. Alle Elemente werden vertieft und in Übungen angewendet.

Zielgruppe: Pastorale und Beratende Berufe

Kursgebühr: 250 €, Verpflegung ohne Übernachtung: 82 €, Übernachtung: 125 €, Verpflegung bei Übernachtung: 134 €

Anmeldung bis 09.01.2023

Yoga

Beweglichkeit verbessern und den gesamten Bewegungsapparat trainieren
Mo. 30.01.23 17:30 - 18:45
Sportzentrum
DJK-Göggingen
Sport- und Gymnastik
Yoga dehnt und stärkt nicht nur die Muskeln, sondern hat auch eine stressreduzierende Wirkung: Regelmäßiges Üben kann den Blutdruck senken und wirkt sich positiv auf das Nervensystem aus.

Round Dance für Paare

Tanz-Training zur Förderung der Beweglichkeit und des Rhythmusgefühls
Mo. 30.01.23 19:30 - 22:00
Sportzentrum
DJK-Göggingen
Sport- und Gymnastik
Seit den Anfängen des Square Dances wird in den Tanzpausen gern das paarweise Tanzen gepflegt, das große Ähnlichkeit mit den heutigen Gesellschaftstänzen hat. Dieser Tanz wird "Round Dance" genannt. Die Schrittfolgen werden von einem Tanzleiter, "dem Cuer", unmittelbar vor der Ausführung angesagt. Das soll bewirken, dass alle Paare wie in einem Formationstanz gleichzeitig und in gleicher Richtung tanzen. Unter der Leitung von Frau Birgit Haltmayer werden Sie in diese Welt eingeführt. Sie lernen dabei, wie der Tanz zur Koordination und Kondition beiträgt.
Die Teilnahme ist auch ohne Partner möglich.

Mutter-Vater-Kind-Gruppe am Dienstag

Erfahrungsaustausch - Förderung - Rückmeldung
Di. 31.01.23 09:00 - 11:00
Veranstaltung ausgebucht
Pfarrheim
St. Elisabeth
Eltern-Kind-Gruppe
Die ersten Lebensjahre sind prägend. Die Eltern in dieser Zeit zu begleiten, ermöglichen Mutter-Vater-Kind Gruppen. Eine Fachkraft begleitet das Miteinander und gibt Hilfestellung und Rückmeldung, wie Erziehung und Familienleben gelingen kann.