Veranstaltungen der KEB

Fr.
24.09.21 19:15 - 20:45
Schillerschule - Halle 1
DJK-Lechhausen
Sport- und Gymnastik
Erlernen von Techniken zur Stärkung von Stressituationen
Sa.
25.09.21 09:00
Haus Sankt Ulrich
Frauenseelsorge der Diözese Augsburg
Kinderbetreuer sind bei den Wochenenden für Alleinerziehende ein sehr wichtiger Bestandteil des Teams. Sie beaufsichtigen, arbeiten thematisch mit und betreuen die Kinder der Alleinerziehenden-Familien, während die Eltern ihrerseits damit eine Entlastung erfahren und intensiv thematisch arbeiten können.
Es ist von äußerster Wichtigkeit diese Kinderbetreuer regelmäßig zu schulen, ihre Kompetenzen zu erweitern und zu verfestigen. Ebenso ist es notwendig, ihnen Wertschätzung zukommen zu lassen, sie zu motivieren und einen Erfahrungsaustausch untereinander zu initiieren.
• Dieser Tag dient zudem dem besseren Kennenlernen der Kinderbetreuer untereinander, was unerlässlich ist für eine spätere Teambildung anlässlich eines Wochenendes.
• Bei dieser Tagesveranstaltung erhalten die teilnehmenden Kinderbetreuer am Vormittag eine rechtliche Belehrung zur Aufsichtspflicht.
• Ihre „Erste-Hilfe“ – Kenntnisse werden aufgefrischt und aktualisiert.
• Eine umfangreiche „Missbrauchspräventionsschulung“ findet statt. Anhand von Einfühlungsübungen und praktischen Übungen werden die Kinderbetreuer für das Thema des Missbrauchs und Übergriffes sensibilisiert und in der Prävention geschult.
• In einer „Austauschrunde“ können eigene Erfahrungen zur Sprache kommen und gemeinsam reflektiert werden.
• Am Nachmittag werden neue digitale Spielideen vorgestellt und erprobt.
• Im gemeinsamen Spielen, Ausprobieren und Entwerfen erlernen und erfahren die Kinderbetreuer spielerisch das Spielen gerade mit den sogenannten „Neuen Medien“.
• In einer Metareflektion wird der Spielprozess analysiert und gemeinsame Ansätze für das eigene digitale Spiel mit einer Gruppe erarbeitet.
• Die Kompetenz der Kinderbetreuer wird erweitert und gefestigt.
• Eine Spielvorschlagsmappe wird gemeinsam erarbeitet und den Kinderbetreuern für ihre weitere Arbeit als Unterstützung zur Verfügung gestellt.
Sa.
25.09.21 09:30
Altenseelsorge
Altenseelsorge
KEB im Bistum Augsburg
Wie ist das, wenn ein langes Erwerbsarbeitsleben zu Ende geht?
Welche Hoffnungen und Träume, aber auch welche Ängste verbinden wir damit?
Was gibt dem Leben Sinn, wenn das Gebraucht-werden im Beruf wegfällt?
Welche neuen Freiheiten kommen da auf uns zu und wie können wir diese nützen?
Diese und manch andere Fragen beim Übergang in den Rentenstand wollen wir am 25.09.2021 um 9:30 Uhr auf dem GE(H)ZEITEN-Weg in Nesselwang besprechen.

Mit anschl. Möglichkeit zum Mittagessen.

Kurs: 2021AS-0925

Leitung: Wolfgang Seidler, KAB-Sekretär

Referentinnen:
Johanna Maria Quis, Altenseelsorge
Maria Rück, Gesundheitspädagogin

Kosten: 9 €; Möglichkeit zum Mittagessen (Selbstzahler)

Anmeldung bis 25.08.2021
Mo.
27.09.21 17:00 - 18:00
Sportzentrum
DJK-Göggingen
Sport- und Gymnastik
Entfällt
Mo.
27.09.21 18:30 - 20:00
Zwölf-Apostel-Halle
DJK-Hochzoll
Sport- und Gymnastik
Mo.
27.09.21 19:30 - 22:00
Sportzentrum
DJK-Göggingen
Sport- und Gymnastik
Teilnahme auch ohne Partner möglich
Mo.
27.09.21 19:30
Haus Sankt Ulrich
Ehe- u. Familienseelsorge
An diesem Abend erhalten Sie interessante Informationen - egal ob Sie eine Schwangerschaft vermeiden möchten oder Kinderwunsch haben, ob Sie eine gesunde Alternative für die Stillzeit suchen oder einfach nur wissen wollen, wann Sie überhaupt fruchtbar sind.
Di.
28.09.21 09:30 - 10:30
DJK Augsburg-Hochzoll
DJK-Hochzoll
Sport- und Gymnastik
Di.
28.09.21 09:45 - 10:45
Zwölf-Apostel-Halle
DJK-Hochzoll
Sport- und Gymnastik
Di.
28.09.21 10:00
KEB im Bistum Augsburg
KEB im Bistum Augsburg
Die mittelalterlichen Tafeln waren vermutlich Teil eines Altares, sie dienten als Andachtsbild der privaten Verehrung, sie waren Totengedenken und gleichzeitig Dokumentation bedeutender Familien. Was die Faszination dieser Bilder aus dem Zeitraum von etwa 1450-1520 ausmacht, ist die Tatsache, dass die Maler zunehmend neben der Verbildlichung von biblischen und geistlichen Texten ihre eigene Lebenswelt und die der Auftraggeber dokumentierten.
Die vermeintlich unscheinbaren Details wie Pflanzen und Vögel öffnen einen überraschenden Zugang zu den Gemälden.

Anmeldung schriftlich oder telefonisch erforderlich: (0821) 3166 8822.
Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben.